Soller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Valldemossa, Deia, Soller – die wildromatische Westküste Mallorcas zieht Stars und Aussteiger in ihren Bann. Verständlich, bietet doch dieser Teil der Insel alle Klischees vom Leben auf Mallorca: gepflegte Steinfincas in Orangenhainen, Bergmassive und jahrhundertalte Olivenbäume. Dazu atemberaubende Sonnenuntergänge und ein tiefblauer Meerblick. Michael Douglas und Anni Lennox sind nur 2 VIPs, die eine Immobilie an der Westküste Mallorcas ihr Eigen nennen.

Rund um Soller: Orangen und Jachthafen

Die beiden Orte Puerto de Soller und Soller erfreuen sich immer mehr internationaler Immobilienkäufer. Kein Wunder, liegen die Orte doch in einem beeindruckenden Kessel vor der imposanten Silhouette des Tramuntana-Gebirges. Ein Tunnel verbindet Soller in nur 20 Fahrminuten mit Palma und macht das Orangental somit ideal für Immobilienkäufer, die eine Ferienimmobilie oder Dauerwohnsitz in Palmanähe suchen.

Wer in Soller, Puerto de Soller oder Fornalutx eine Immobilie sein Eigen nennt, der schätzt die Ursprünglichkeit der Region, Ruhe und dennoch exzellente Ausgehmöglichkeiten im schicken Hafen von Puerto de Soller, über den das luxuriöse Jumeirah-Hotel thront.

Während Soller vor allem Bilderbuch-Fincas in Orangenhainen und elegant renovierte Stadthäuser bietet, finden Immobilienkäufer in Puerto de Soller auch moderne Villen mit Meerblick. mediterrane Apartmentanlagen und avantgardistische Häuser.

Die Region rund um Soller ist bei deutschen Immobilienbesitzern ebenso beliebt wie bei Briten und Skandinaviern. Die Nachfrage ist steigend, entsprechend die Immobilienpreise.

Entdecken und ausgehen in und um Soller

Ecovinyassa – Die Orangenfarm

Die Ecovinyassa, ein Landgut am Ortsrand von Soller, ist in den Wintermonaten auf jeden Fall einen Besuch wert. Auf einem Rundgang durch den grosszügigen Zitrus-Garten erfährt der Besucher alles über ökologischen Anbau, heimische Sorten und den Geschmack der Früchte, die dem Tal ihren Namen gegeben haben. 

Olivenmühle Can Det

Can Det zählt zu den ältesten noch funktionsfähigen Olivenmühlen auf Mallorca. Die Anlage befindet sich ganz in der Nähe der Ecovinyassa auf dem Weg nach Biniaraix. Hier wird in den Monaten November bis Februar das flüssige Gold – Olivenöl – noch nach alten Traditionen gepresst. Die Eigentümer von Can Det zeigen gerne ihre alten Maschinen und verkaufen direkt vor Ort exzellentes Olivenöl. 

Restaurant Agapanto: Mit den Füssen im Sand

Am Ende des Sandstrandes befindet sich das Restaurant Agapanto, das sich durch feine mediterrane Spezialitäten mit ökologischen Zutaten aus dem eigenen Garten auszeichnet. Brot wird selber gebacken, Eier kommen von den eigenen Hühnern und Fisch nur aus freiem Fang. Das Restaurant Agapanto bietet in den Sommermonaten Live-Musik sowie ein wechselndes Menü, organisiert Feiern und Hochzeiten direkt am Strand und besticht durch seine exzellente Küche in bester Lage.

Restaurant Es Faro: Grandioser Ausblick

Kaum ein anderes Restaurant auf Mallorca kann den Blick vom Leuchtturm an der Spitze von Puerto de Soller übertreffen. Hier oben im Restaurant Es Faro wird mallorquin aufgetischt, rote Gambas aus Soller stehen auf der Karte ebenso wie fangfrischer Fisch aus heimischen Gewässern. Allein der Sonnenuntergang vom Es Faro ist einen Besuch wert.