Valldemossa

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Valldemossa, Deia, Soller – die wildromatische Westküste Mallorcas zieht Stars und Aussteiger in ihren Bann. Verständlich, bietet doch dieser Teil der Insel alle Klischees vom Leben auf Mallorca: gepflegte Steinfincas in Orangenhainen, Bergmassive und jahrhundertalte Olivenbäume. Dazu atemberaubende Sonnenuntergänge und ein tiefblauer Meerblick. Michael Douglas und Anni Lennox sind nur 2 VIPs, die eine Immobilie an der Westküste Mallorcas ihr Eigen nennen.

VALLDEMOSSA – MICHAEL DOUGLAS ALS NACHBAR

Schon Frederic Chopin und George Sand lebten in dem Bergdorf, das für seine Karthause und den Reitweg des Erzherzog San Salvator bekannt ist. Hier entstanden neben grossartigen Werken aus der Feder Chopin´s der Literatur-Klassiker „Ein Winter auf Mallorca“.

Ziehen sich die Touristen am späten Nachmittag aus Valldemossa zurück bleibt ein Dorf mit mittelalterlichem Charm, angenehm kühlen Nächten im Sommer und urigen Restaurants und Bars zurück. Valldemossa ist perfekt im Tramuntana-Gebirge, allerdings nur 15 Fahrminuten von Palma entfernt gelegen. Die Inselhauptstadt erreicht man über eine sehr gut ausgebaute Strasse. Lediglich der fehlende Meerblick im Dorf hält ausländische Immobilieninvestoren mehr oder weniger fern. Die finden allerdings grossartige mediterrane Villen und Landhäuser in der modernen Urbanisation George Sand, die sich ausserhalb von Valldemossa, direkt an der Steilküste Richtung Banyalbufar, befindet.

Folgt man der Küstenstrasse Richtung Deia finden Immobilienkäufer grosse Anwesen mit herrschaftlichen Landhäusern und atemberaubendem Meerblick. Fincas auf diesem Küstenabschnitt sind beliebt, bieten sie doch absolute Ruhe und Privatsphäre. Dafür nennt man sich Eigentümer einer Finca, wie sie in jedem Mallorca-Drehbuch steht.

Entdecken rund um Valldemossa:

Sonnenuntergang in Port de Valldemossa

Schwindelfrei muss man sein, wenn man die Strasse nach Port de Valldemossa fährt, auf die kaum zwei Autos passen. Das Ziel ist es wert, denn der kleine Hafen verspricht nicht nur einen fantastischen Sonnenuntergang, sondern romantische Stimmung in den wenigen Häusern direkt am Meer.

Baden in Port des Canonge

Auf dem Weg von Valldemossa Richtung Banyalbufar befindet sich ein weiterer kleiner Küstenort, dessen Zufahrtsstrasse einiges an Fahrkunst und Schwindelfreiheit abverlangt. Port des Canonge ist etwas grösser als Port de Valldemossa und bietet neben einem kleinen Steinstrand und einem Mini-Hafen gleich zwei Restaurants, in denen Sie sich mit lokalen Spezialitäten stärken können.

Wandern auf dem Reitweg des Erzherzoges San Salvador

Als der österreichische Erzherzog San Salvador sich an diesem schönen Stück Küste niederliess und sein herrliches Anwesen Son Marroig errichtetet, sehnte er sich nach einem Weg auf den Höhen des Tramuntanagebirges. So liess er einen Reitweg anlegen, der Valldemossa mit Deia verbindet und einen atemberaubenden Ausblick auf die Westküste bietet. Gute Kondition und Wanderstiefel sind vorausgesetzt, möchten Sie die kleine oder sogar grosse Runde um Valldemossa bezwingen. Der Einstieg befindet sich überhalb des Sportplatzes in Valldemossa. Planen Sie mindestens 4 Stunden und ein Picknick hoch über Deia ein.