Touristen spülen Geld in Inselkassen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Einer von drei Euros, die Spanienurlauber im Juli ausgegeben haben, landete in den Kassen auf den Balearen. Hier wurde spanienweit das meiste Geld ausgegeben

Internationale Touristen haben in diesem Sommer spanienweit das meiste Geld auf den Balearen ausgegeben. Das geht aus aktuellen Daten des Marktforschungsinstituts Egatur hervor.

Allein im Juli haben die Urlauber über 1,6 Milliarden Euro auf den Inseln gelassen, das entspricht über 31 Prozent landesweit aller Einnahmen aus diesem Bereich oder anders gesagt: Einen von drei Euros haben Spanientouristen im Juli auf den Balearen ausgegeben. Das sind über 155 Prozent mehr, als noch im Juli 2020.

Im Juli 2019 kamen allerdings über 2,8 Milliarden Euro aus den Urlauberkassen auf die Inseln.

Anfrage erfolgreich verschickt!